Suche auch hier

Passende Beiträge

Diese Info teilen bei

Blasorchester Havixbeck

Konzert des modernen sinfonischen Blasorchesters Havixbeck im Lokschuppen Zeche Westfalen

Sinfonisches Spitzenkonzert im Lokschuppen

Am Sonntag, den 28. April um 11:00 Uhr gastiert das Sinfonische Blasorchester Havixbeck von 1878 e.V. wieder im Ahlener Lokschuppen. Unter dem Motto „Kontraste“ werden die MusikerInnen und Dirigent Dirk Annema eine abwechslungsreiche musikalische Reise vom 16. Jahrhundert bis heute präsentieren. Es werden besondere Gänsehaut-Momente mit emotionalen Melodien, atemberaubenden Soli und bekannten Pop-Balladen garantiert.
Im Mittelpunkt des Konzerts steht vor allem das Werk „Luces Y Sombres“ des Spaniers Ferrer Ferran. Der Komponist beschreibt die Geschichte Valencias im 19. und 20. Jahrhundert – sowohl die Glanzzeiten als auch Tiefpunkte. Ein kontrastreiches Werk, welches übersetzt „Licht und Schatten“ bedeutet, zu vielen Anlässen passt. Außerdem dürfen sich die Zuhörer auf bekannte Melodien wie „Halleluja“ von Leonard Cohen freuen, die das sinfonische Blasorchester zurzeit einstudiert. Ein Ohrwurm ist mit dem Arrangement „80er KULT(tour)“ von Thiemo Kraas auf dem Programm. Die Zeitreise mit „Skandal im Sperrbezirk“, „Ohne dich (schlaf` ich heut Nacht nicht ein“, „1001 und 1 Nacht“, „Sternenhimmel“ und Falcos „Rock Me Amadeus“ ist geschickt kombiniert und wird keinen Fuß still stehen lassen. Das Höchststufenorchester aus Havixbeck war bereits im letzten Jahr zu Gast im Lokschuppen auf der Zeche Westfalen und verspricht auch dieses Mal eine unterhaltsame Sonntagsmatinee.

Eintrittspreis: 18 Euro im VVK und 24 Euro an der Tageskasse

Einlass Lokschuppen ab: 10:30 Uhr, Beginn: 11:00 Uhr

Zur Kartenbestellung